Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Muscle-MEMS

Projektbild

Projektbeschreibung

Flüssigkristallelastomere (LCEs) sind ein interessantes Material für künstliche Muskeln, wie unsere Gruppe bereits anhand mehrerer aktuierbarer, mikrooptischer Komponenten gezeigt hat. In diesem Projekt wird, in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe von Professor Zentel an der Johannes-Gutenberg-Universität-Mainz, die Herstellung von LCEs weiterentwickelt, um die künstlichen Muskeln mittels Standardprozessen der Mikrosystemtechnik herzustellen Wir entwickeln Prozesse, um die LCEs auf Waferebene zu synthetisieren, auszurichten und zu strukturieren. Damit können sie in mikromechanische Strukturen integriert werden, um ihre Funktionalität als Aktor mit großer Auslenkung zu demonstrieren. Ein erster Meilenstein ist die gezielte Ausrichtung der Flüssigkristalle auf Waferebene, um die Aktuationsrichtung zu definieren. Durch die Projektion beliebiger Masken kann die Ausrichtung mit durch polarisiertes Licht mit hoher Auflösung bestimmt werden. In weiteren Schritten werden die müssen die Aktoren dann freistehend fabriziert werden, bevor sie schließlich in optischen System eingesetzt werden können. Nach ausgiebiger Untersuchung der Aktoreigenschaften werden wir die künstlichen Muskeln verwenden, um dynamisch anpassbare mikrooptische Systeme zu realisieren.

Laufzeit

01.04.2017 bis 31.03.2020

Projektleitung

Prof. Dr. Hans Zappe

Ansprechpartner/in

Yannick Folwill
Telefon:7574

Kooperationspartner

University of Mainz

Finanzierung

DFG

Schlagworte

Liquid crystal elastomers, acuators, tunable optics
Benutzerspezifische Werkzeuge