Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Implantable photoplethysmographic sensor for continuous monitoring of cardio-vascular parameters

Projektbeschreibung

Die kontinuierliche Erfassung von Vitalparametern gewinnt für die Steigerung der Lebensqualität von chronisch erkrankten Patienten sowie zur Senkung der Kosten im Gesundheitswesen zunehmend an Bedeutung. Photoplethysmographische Messungen bieten die Möglichkeit zur nicht-gefäßinvasiven Blutdruck- und Blutsauerstoffbestimmung. Für die Langzeitüberwachung dieser Parameter werden implantierbare Sensorsysteme entwickelt. Sensorplattform ist ein biokompatibles Silikongehäuse. Sensortyp I beinhaltet faseroptische Komponenten, die Licht einer oder mehrerer Wellenlängen zum darunterliegenden Gewebe transportieren und einen Teil des rückgestreuten Lichts zum Photodetektor leiten. Sensortyp II beinhaltet einen Schaltkreis mit optoelektronischen Komponenten, die auf einem flexiblem Substrat montiert sind – auch dieser Sensor ist biokompatibel eingekapselt. Erste Sensoren auf Grundlage von Lichtwellenleitern wurden hergestellt und werden zur Zeit im Rahmen von In-vitro-Versuchen charakterisiert. Aktuelle Entwicklungsthemen betreffen neben der Ansteuerung und Signalerfassung auch notwendige Algorithmen zur Signalverarbeitung.

Laufzeit

01.01.2008 bis 31.12.2011

Projektleitung

Prof. Dr. Hans Zappe

Ansprechpartner/in

Jens Fiala
Telefon:7560

Kooperationspartner

HSG-IMIT

Finanzierung

Landesstiftung BW

Schlagworte

Sensors on basis of optical fibers have been fabricated and are currently characterized by in vitro experiments, Driving and control units as well as data acquisition and required algorithms for signal processing are being optimized at the moment
Benutzerspezifische Werkzeuge