Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Hocheffiziente mikrobielle Brennstoffzellen auf Basis regenerativer Kohlenstoffquellen (EmBBarK)

Projektbild

Projektbeschreibung

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, hocheffiziente mikrobielle Brennstoffzellen zu entwickeln, die sich zur dezentralen Stromerzeugung (500 kW – 1MW Leistung) eignen. Dieses Ziel soll in enger Zusammenarbeit eines interdisziplinären Teams aus Ingenieuren und Biologen erreicht werden. Die Energie wird dabei aus der mikrobiellen Oxidation regenerativer, biogener Kohlenstoffquellen gewonnen. Die Funktionsweise mikrobieller Brennstoffzellen beruht in den meisten Fällen auf den physiologischen Fähigkeiten sogenannter exoelektrogener Organismen, die eine Anode als terminalen Elektronenakzeptor ihrer Atmungskette verwenden können. Somit wird hier die zelluläre Energiegewinnung über die Atmungskette an eine Stromproduktion gekoppelt. Die technische Optimierung schließt die Auslegung und systematische Materialentwicklung bei der Konstruktion des Gesamtsystems ein. Insbesondere in der Reaktandenversorgung, der Verwendung effizienter Elektrodenmaterialien zur Ankopplung des Mikroorganismus und der Minimierung von elektrischen Verlusten besteht deutliches Verbesserungspotential, das über den derzeitigen Stand der Technik hinausgeht. Das Technologiepotential des Systems wird durch Aufbau und Charakterisierung anwendungsnaher Demonstratoren unter realistischen Bedingungen evaluiert werden.

Laufzeit

01.10.2009 bis 30.09.2014

Projektleitung

Dr. Sven Kerzenmacher (Prof. Dr. Roland Zengerle)

Ansprechpartner/in

Elena Kipf
Telefon:+49 761 203 7328

Kooperationspartner

Karlsruher Institut für Technologie – KIT

Finanzierung

BMBF

Schlagworte

Micro Energy Harvesting, Brennstoffzellen, biofuel cells, fuel cells
Benutzerspezifische Werkzeuge