Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Propagation mechanischer Impulse durch synthetisierte Biopolymer-Netzwerke mit optisch gefangenen Ankerpunkten

Projektbeschreibung

Optische Fallen haben in den letzten zwei Jahrzehnten ihr herausragendes Potenzial in der Physik der weichen Materie und der Biophysik bewiesen. Obwohl fast beliebige Potenzial-Landschaften flexibel generiert werden können, sind Bewegungen und Kräfte darin nur bedingt messbar. Durch schnelles Zeitversetzen der optischen Falle scheint aber nun ein paralleles Tracking von ca. 10² Partikeln in drei Dimensionen bei einer Rate von 50 kHz und einer Präzision von wenigen Nanometern möglich. Durch unabhängige Kalibration aller Punktfallen, lassen sich so nun dynamische Kraftfelder mit hoher Präzision und Empfindlichkeit messen. Die Erzeugung und Messung beliebiger Kraftfelder ermöglicht die Untersuchung neuer intelligenter, weicher Materialien nach dem Vorbild der Natur. Im Vorhaben soll ein Netzwerk aus Biopolymeren in einem Bottom-Up-Ansatz, d.h. Elementarzelle für Elementarzelle, mit optischen Pinzetten aufgebaut werden. Hierbei sollen Mikrotubuli Filamente, welche einen wichtigen Teil des Stützskeletts von lebenden Zellen bilden, in chemisch stabilisierter Form an beschichtete Latex Kugeln gebunden werden. Diese sitzen in optischen Fallen und fungieren in einer variablen zweidimensionalen Anordnung als Ankerpunkte des Netzwerks. Durch frequenzvariable mechanische Störungen an einem Ende des Netzwerks, soll die Impulspropagation und das Antwortverhalten verschiedener Netzwerke studiert werden.

Laufzeit

01.11.2010 bis 31.07.2017

Projektleitung

Rohrbach A

Kooperationspartner

Prof. Dr. Peter Nick (Molekulare Zellbiologie, Universität Karlsruhe - KIT)

Finanzierung

DFG
Benutzerspezifische Werkzeuge