Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

"EAGLE II" DFG Wa 1657/1-2 Biomimetisches hyperspektrales Kunstauge auf der Basis von Effizienz adaptiven Gittern und Linsen aus Elastomeren

Projektbeschreibung

In Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern ist das Ziel dieses Projektes die Entwicklung eines kompakten optischen Systems für sowohl spektral, als auch lateral hoch aufgelöste Bildgebung. Für dieses Vorhaben werden adaptive optische Komponenten mit integrierter Aktorik benötigt, mit denen sich der Beitrag der Mikroaktorik-Gruppe in dieser Forschungsarbeit befasst. Im Speziellen handelt es sich um adaptive Linsen, die für eine präzise Fokussierung sorgen. Des Weiteren wird ein schaltbares Gitter benötigt, mit dem zwischen lateralem und spektralem Betriebsmodus gewechselt werden kann. Mit einer scanbaren Schlitzblende kann die Zeile, über die die spektrale Zerlegung stattfindet, ausgewählt und gerastert werden, was über die Software zu einem Gesamtbild führt. Die integrierte Aktorik ist dabei durch Reduzierung der Anzahl an Einzelkomponenten die Voraussetzung für kleine Gesamtabmessungen und ermöglicht potentiell hohe Schaltgeschwindigkeiten bei gleichzeitiger mechanischer Robustheit. Dieses Projekt wird im Rahmen des Schwerpunktprogramms 1337 „Aktive Mikrooptik“von der DFG gefördert.

Laufzeit

20.09.2011 bis 19.09.2014

Projektleitung

Prof. Dr. U. Wallrabe

Kooperationspartner

IMTEK, Laboratory for Simulation (Prof. Dr. J. Korvink) Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Prof. Dr. R. Brunner)

Schlagworte

Piezoaktoren, Mikro-optische Komponenten, optische Messtechnik, piezo actuators, micro-optical components, optical instrumentation
Benutzerspezifische Werkzeuge