Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Elektrochemische Abscheidung von Bi2Te3 für thermoelektrische Generatoren

Projektbild

Projektbeschreibung

Thermoelektrisches Energy Harvesting, das „Ernten“ von ansonsten verschwendeter Wärmeenergie, ist ein vielversprechender Ansatz für die Entwicklung von energieautarken Sensornetzwerken. Die für diese Anwendungen bestgeeignetsten Materialien sind Bi2Te3 basierte Verbindungen, welche für den Raumtemperaturbereich die besten bekannten Eigenschaften aufweisen. Die Herstellung dieser Materialien in Dünnschichttechnik ist allerdings herausfordernd und teuer, da dafür üblicherweise komplexe Methoden wie z.B. Aufdampfen oder Sputtern verwendet werden. Elektrochemische Abscheidung ist eine interessante Alternative zu diesen Techniken, da dieses Verfahren weit verbreitet und vergleichsweise günstig ist. Die thermoelektrische Qualität der elektrochemisch abgeschiedenen Schichten ist momentan zwar nur mittelmäßig, allerdings gibt es auch einige vielversprechende Ansätze um diese zu verbessern, z.B. eine Temperung des abgeschiedenen Materials. Ziel dieses Projektes ist eine Verbesserung der existierenden Prozesse und die Herstellung qualitativ hochwertiger thermoelektrischer Materialen. Weiterhin arbeiten wir an der Herstellung von qualitativ hochwertigen thermoelektrischen Generatoren mit Hilfe der zur Verfügung stehenden Reinraumprozesse und der verbesserten Materialien.

Laufzeit

01.08.2009 bis 31.01.2013

Projektleitung

Dr. Michael Kröner (Prof. Dr. Peter Woias)

Ansprechpartner/in

Dr. Michael Kröner, Raimar Rostek
Telefon:0761 203 7584

Finanzierung

Graduiertenkolleg Energy Harvesting
Benutzerspezifische Werkzeuge