Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Entwicklung eines Plasmamultilagensystems für weiche Hydrogelkontaktlinsen

Projektbeschreibung

Industriell werden herkömmliche Plasmabehandlungen (zum Beispiel Sauerstoff) zur Optimierung von sogenannten Wegwerflinsen eingesetzt. Es zeigt sich jedoch, dass diese ihre Funktion nicht über lange Zeit beibehalten, weshalb der Anwendungszeitraum auf einen Monat beschränkt wird. Bei den hochwertigen, individuell angepassten Contactlinsen (CL) der Hecht Contactlinsen GmbH ist dies nicht wünschenswert und ein Anwendungszeitraum von drei bis sechs Monaten erforderlich. Im Vorhaben soll für eine spezifischere Anhaftung der Nanofilme an den Polymeren ein Ansatz verfolgt werden, der im weiteren Sinne als Plasmamultilagensystem gewertet werden kann. Geplant ist verschiedene schichtbildende und nicht-schichtbildende Systeme miteinander so zu kombinieren, dass dabei eine verbesserte Bioverträglichkeit und dessen Optimierung im Zusammenhang mit dem CL-Material in die Entwicklung einfließt.

Laufzeit

01.07.2012 bis 30.06.2014

Projektleitung

Dr. Gregory Dame; Prof. Dr. Gerald Urban

Ansprechpartner/in

Dr. Gregory Dame
Telefon:0761/203-7267

Kooperationspartner

Hecht Contactlinsen GmbH Ansprechpartner Frank Widmer Dorfstraße 2-4 79280 Au bei Freiburg

Finanzierung

BMWI/ Projektträger AiF
Benutzerspezifische Werkzeuge