Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Einzel-Zell Technologien (SICTEC)

Projektbild

Projektbeschreibung

Basierend auf dem erfolgreichen Forschungsprojekt PASCA (Platform for Automated Single Cell Handling and Analysis) wird im SICTEC-Projekt die entwickelte „Single Cell Manipulator (SCM)“ Technologie für spezifische Applikationen gezielt weiter entwickelt. Das SICTEC-Projekt wird von der EU im 7. Rahmenprogramm FP7 in der Kategorie „Forschung für KMUs“ gefördert. Das Konsortium besteht aus europäischen Firmen welche hauptsächlich aus dem Bereich der Lebenswissenschaften stammen. Im Zuge des SICTEC Projektes sollen insbesondere die massenspektroskopische Analyse einzelner Pathogene, das automatisierte Patch Clamping einzelner Zellen, sowie die Herstellung hoch-qualitativer monoklonaler Zelllinien mit Hilfe der SCM Technologie realisiert werden. Darüber hinaus wird die SCM Technologie im Bezug auf eine mögliche kommerzielle Umsetzung durch die Partner weiter optimiert und als integriertes System für Massenspektroskope und Patch Clamp Systeme weiterentwickelt. Schließlich wird im Rahmen der Forschungsarbeiten eine CE IVD Zertifizierung vorbereitet, um das System mittelfristig auch in klinisch-diagnostischen Bereichen einsetzen zu können. Im Auftrag der KMUs des SICTEC Konsortiums werden das IMTEK und das Erasmus Medical Center die SCM Technologie weiterentwickeln und validieren, um die Produkte und Dienstleistungen der KMUs durch die Verwendung von Einzelzellen weiter zu verbessern.

Laufzeit

01.10.2013 bis 30.09.2015

Projektleitung

André Gross (Prof. Dr. Roland Zengerle)

Ansprechpartner/in

André Gross
Telefon:+49 761 203-73257

WWW:

Kooperationspartner

Finanzierung

Schlagworte

Benutzerspezifische Werkzeuge