Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Isothermale Mediatorsonden Technologie (Iso M-Tech)

Projektbild

Projektbeschreibung

Die Mediatorsonden Technologie bietet für Nukleinsäure-Analysen gegenüber dem Stand der Technik folgende Vorteile: i) Kosteneinsparung durch die Kombination nicht-markierter Primärsonden (MP) und universeller Reporter (UR), die für viele versch. Nachweisreaktionen verwendet werden können. ii) Darauf basierend können universell bestückte Reaktionskartuschen wie zentrifugal-mikrofluidische GeneSlices oder universelle DNA-Mikroarrays in größeren Stückzahlen als individuell auf den sequenzspezifischen-Gebrauch angepasste Reaktionskartuschen bzw. Mikroarrays hergestellt werden. Diese Vorteile sollen im Vorhaben „Iso M-Tech“ durch die Möglichkeit einer isothermalen Prozessierung der Amplifikations- und Detektionsreaktion ergänzt werden.

Laufzeit

01.01.2014 bis 31.12.2014

Projektleitung

Simon Wadle (Prof. Dr. Roland Zengerle)

Ansprechpartner/in

Simon Wadle
Telefon:+49 761 203-73228

Kooperationspartner

Prof. Dr. Frank Hufert, Leiter der Abteilung für Virologie der Universitätsmedizin Göttingen

Finanzierung

DFG

Schlagworte

Lab-on-a-Chip, Biosensoren, funktionelle Oberflächen, Analytik & Diagnostik, Isothermale Amplifikation
Benutzerspezifische Werkzeuge