Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Biomagnetische Zellseparation auf Basis der „Lab-On-Disk“ Technologie für die „Point-of-Care“ Diagnostik – BioCellLab

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist die automatisierte Separation und Aufreinigung definierter Zielzellen aus Vollblut auf der „LabDisk“ Plattform. Die zahlenmäßig sehr gering im Vollblut enthaltenen Zielzellen werden dabei durch die Bindung an magnetische Partikel von den restlichen Zellen getrennt und aufkonzentriert. Die Kombination von biomagnetischer Zellseparation (BMS) und zentrifugaler Mikrofluidik bietet eine neue Methodik vor allem für den Bereich der “Point of Care” Diagnostik. Die Automatisierung aller Prozessschritte und der direkte Nachweis der Zielzellen im gleichen Analysegerät ermöglichen einen schnelleren Nachweis der Zellen bei geringem manuellem Aufwand und geringerer Kontaminationsgefahr.

Laufzeit

01.03.2014 bis 31.08.2016

Projektleitung

Mirjam Weil (Prof. Dr. Roland Zengerle)

Ansprechpartner/in

Mirjam Weil
Telefon:+49 761 203-73280

Kooperationspartner

Jörg Schemberg, Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. (iba) / Institute for Bioprocessing and Analytical Measurement Techniques (iba)

Finanzierung

AiF

Schlagworte

Lab-on-a-Chip, LabDisk, Zielzell-Aufreinigung und Detektion, lab-on-a-chip, LabDisk, target cell-purification and detection
Benutzerspezifische Werkzeuge