Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

Selbst-Kalibrierung für Arrays von Beschleunigungssensoren (SCARS)

Projektbild

Projektbeschreibung

Ziel dieses Forschungsprojektes ist es, eine Selbst-Kalibrierung für Arrays von Beschleunigungssensoren zu entwickeln. Dabei wird die Anordnung einzig über die Messungen der Sensoren bestimmt, ohne Zuhilfenahme einer externen Referenz. Darüber hinaus soll die entstandene Methode während einer beliebigen Bewegung anwendbar sein, so dass sie während des normalen Betriebs der Gyroskopen-freien Inertialen Messeinheit einsetzbar ist. Um diese Ziele zu erreichen, wird untersucht, wie inhärentes Wissen über das Messsystem in einer numerischen Optimierung der Sensoranordnung verwendet werden kann. Die Anwendung der resultierenden Methodik ist somit nicht auf ein Array von Beschleunigungssensoren begrenzt, sondern hat das Potential, auch auf andere Messsysteme anwendbar zu sein.

Laufzeit

01.02.2015 bis 31.01.2018

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing. Y. Manoli

Ansprechpartner/in

Dipl.-Ing. Patrick Schopp
Telefon:+49 (0) 761 / 203 - 7458

Finanzierung

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Schlagworte

Sensorsysteme, sensor systems, Navigation & Lokalisierung, navigation & localization
Benutzerspezifische Werkzeuge