Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Projektübersicht

Projektübersicht

3D-BioPrinting von vaskularisiertem Knochenersatzgewebe

Projektbild

Projektbeschreibung

In diesem interdisziplinären Forschungsprojekt an der Schnittstelle zwischen Ingenieurs- und Lebenswissenschaften soll durch die Kombination innovativer Bioprinting-Technologien ein Verfahren zum Drucken von artifiziellem, dreidimensional vaskularisiertem Knochenersatzgewebe entwickelt und validiert werden. Eines der beiden Hauptziele bei der Entwicklung des kombinierten Druckverfahrens ist die Herstellung von vaskularisiertem Gewebe mit funktionalen Gefäßen nach vorgegebenen Designs. Das zweite Hauptziel betrifft die Erforschung der Prozesse bei der Entstehung von Blutgefäßen in Abhängigkeit der Zusammensetzung und räumlichen Anordnung der verschiedenen Biomaterialien wie der Knochen und Gefäß-bildenden Zellen mit Hydrogelen, Wachstumsfaktoren u.a. Die Vitalität und Funktionsfähigkeit der künstlichen Knochengewebe soll sowohl durch in vitro als auch durch in vivo Experimente validiert werden. In Kombination können diese Erkenntnisse das Bioprinting der klinischen Anwendung für therapeutische Zwecke entscheidend näher bringen und erheblich zum Fortschritt der Forschung und Technologie im Bereich des Bioengineerings von vaskularisiertem Gewebe beitragen.

Laufzeit

01.10.2015 bis 31.03.2018

Projektleitung

Dr. Peter Koltay (Prof. Dr. Roland Zengerle)

Ansprechpartner/in

Dr. Peter Koltay
Telefon:0761/203-73240

Kooperationspartner

Prof. Dr. Günter Finkenzeller, Forschungs-Sektionsleiter an der Klinik für Plastische und Handchirurgie des Universitätsklinikums Freiburg

Finanzierung

DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft / DFG – German Research Foundation

Schlagworte

3D-Drucken, Bioprinting, Mikrodosierung, Ersatzgewebe, Tissue Engineering, Knochen, mesenchymale Stammzellen, Vaskularisierung, 3D-Printing, bioprinting, biomaterials, bone, mesenchymal stem cells, vascularization, tissue engineering, microdosing
Benutzerspezifische Werkzeuge